Marteeny Treff
 
 
 

Übrigens können Sie unsere Räumlichkeiten an den geschlossenen Sonntagen auch für Kindergeburtstage oder ähnliche Kinderfeierlichkeiten nutzen:

 

                                                        Einsteinstr. 13

82152 Martinsried

Tel.: 089-89908-64, Fax -63

info@marteeny.de

www.marteeny.de

 

Raumüberlassungsvertrag

für private Nutzung

 

zwischen           :                            Marteeny-Treff (vertreten durch…)

 

                                                       Unterschrift:       _________________________________

 

und Veranstalter:                            Name:                _________________________________

 

                                                       Geb. Dt.:            _________________________________

 

                                                       Straße:               _________________________________

 

                                                       Ort:                     _________________________________

 

                                                       Tel:                    _________________________________

 

                                                       Mail:                   _________________________________

 

Ausstellungsdatum (gilt auch für Zahlung, Schlüsselausgabe, technische Einweisung und Sicherheitshinweise):

                                                                                 _________________________________

 

Rückgabedatum (Schlüssel, Kaution …):                    _________________________________

 

  • Die Veranstaltung
  •  
  • Datum der Veranstaltung:                        _________________________________________
  •  
  • Uhrzeit (ohne Reinigung):                        von_______________, bis _______________ Uhr
  •  
  • Teilnehmerzahl (max. 35):                       ____________________ (incl. Betreuern / Aufsicht)
  •  
  • Raumnutzung:                                            30,- € Nutzung / 100,- € Kaution (ges. 130,- €)
  •  
  • Schlüssel:                                                 Gartentür/Eingang/Lager, T247935,35, (Marteeny)
  •                                                                  Jugendraum 1, T247935,36, (Teestube Teenie-Tr.)
  •                                                                  „Bolzraum“ 2, T247935,37(Aktivraum)
  • andere:                                                      _________________________________________
  •                                                                  _________________________________________
  •  
  • für Räume:                                                  Jugendraum (mit Küche), Bolzraum, Toiletten,_
  •  
  •                                                                     Materiallager (mit Anlage);___________________
  •  
  • Ich habe die einzuhaltenden Auflagen für Raumüberlassungen im Marteeny gelesen und verstanden.
  • Ich habe am Ausstellungsdatum des Vertrages eine technische Einweisung und eine Sicherheitsbelehrung mit Checkliste erhalten.
  • Ich erkläre mich mit den Bedingungen und deren Einhaltung einverstanden.
  •  
  • Unterschrift des/der Verantwortlichen:________________________________________

Allgemeine Bedingungen und Hinweise:

 

  • Der Jugendtreff ist eine Einrichtung des Kreisjugendring München-Land und der Gemeinde Planegg. Dem zu Folge unterliegen die Räumlichkeiten folgenden Auflagen (u.a. Brandschutz, Jugendschutz, spezifische Regelungen):
  •  
  • Die maximale Aufenthaltszahl in den Jugendräumen beträgt 30 teilnehmende
  • Personen und 2 bis maximal 5 Aufsichtspersonen. Der / die Vertragspartner/in
  • ist während der gesamten Zeit der Raumnutzung (incl. Auffräumen) aus
  • Aufsichts- und Haftungsgründen anwesend.
  •  
  • Die Räume werden nur nach vorheriger Sicherheitsbelehrung (Checkliste) und
  • der technischen Einweisung zur Nutzung frei gegeben.
  •  
  • Der / die Schlüssel darf nicht an Dritte weitergegeben, zu anderen als den vereinbarten Zeiten genutzt (plus Vorbereitung, Aufräumarbeiten, Säuberungsstunden), vervielfältigt oder auf sonstige Weise missbraucht werden.
  •  
  • Prinzipiell gilt in den Jugendräumen und im Vorhof das Jugendschutzgesetz.
  • Darüber hinaus darf im Haus nicht geraucht oder Alkohol konsumiert werden (Schulgelände, gilt also auch für Erwachsene).
  • Fremdpersonen sind während der Veranstaltung von der Einrichtung fern zu
  • halten. (Ggf. Polizei Planegg: 089 / 899 25 – 221) (Geschlossene Gesellschaft!)
  •  
  • Die Veranstaltung muss spätestens um 22.00 Uhr beendet sein! (Bitte leise aufräumen, keine Musik mehr wg. Nachbarn.)
  •  
  • Die Räume sind besenrein und im vorgefundenen Zustand zum nächstmöglich vereinbarten Zeitpunkt samt Schlüsseln zu übergeben (auch Kautionstermin).
  • Aufräumen bitte direkt nach der Veranstaltung (auch Stühle hoch), da die Räume am nächsten Tag genutzt werden.
  •  
  • Bei Nichteinhaltung der Bedingungen wird die Kaution von 100,- € zusätzlich zu den
  •  30,- € Raumnutzungsgebühr einbehalten. Schadensersatzansprüche bleiben
  • bestehen!

 

Der Vertragspartner (Unterschrift ist verbindlich) ist während der gesamten

Veranstaltung und während der Aufräumarbeiten im vollen Umfang verantwortlich für Aufsicht und Verkehrssicherheit in den angemieteten Räumen, vertritt im genannten Zeitraum das Hausrecht und ist ggf. bei Unfällen oder Sachschäden haftbar.

  •  
  • Sondervereinbarungen :
  •  
  • ___________________________________________________________________
  •  
  • ___________________________________________________________________
  •  
  • ___________________________________________________________________
  •  
  • Stand 2012
  • CHECKLISTE für Privatveranstaltungen:
  •  
  • 1. Sicherheit:
  • -             Es sind nur die vertraglich vereinbarten Räume zu nutzen.
  • -             Die großen Fenster (mit Griff) in beiden Haupträumen dienen als Notausstieg im Brandfall,
  •               Feuerlöscher und Feuermelder sind im Foyer rechts vom Eingang (von außen gesehen).
  • -             Die Notausgänge frei- bzw. leicht zugänglich halten, nicht verstellen!
  • -             Fahrräder dürfen den Fluchtweg nicht blockieren (nicht an die Fenster lehnen, nicht im   Vorhof      abstellen, nicht die Außentreppe verstellen;gilt auch für sonstiges Gerät)!
  • -             Ein Telefon (Handy oder andere Lösung) muss zur Hand sein. (Rettung + Feuerwehr immer
  •               112, Polizei dringend 110, bei mittleren bis schweren „Katastrophen“ Herrn Zynda informieren:     089 /xxxxxxxxxxx.)
  • -             Ein Erste-Hilfe-Koffer muss parat stehen und E.H. muss leistbar sein.
  • -             Gefahren auf den Verkehrsflächen sind zu vermeiden, abzudecken (z.B. im „Bolzraum“:
  •               Kletterwand), zu beheben oder besonders im Auge zu behalten.
  • -             Kinder bitte von gefährlichen Elektrogeräten (Herd u.s.w.) fernhalten.
  • -             Taschenmesser, Feuerzeuge und andere gefährliche Gegenstände bitte für die Dauer der
  •               Veranstaltung abnehmen (besonders bei Tobe-Spielen stellen Spitze Gegenstände – auch           Schlüssel – eine Unfallgefahr dar).
  • -             Es darf keine leicht entflammbare Dekoration ohne ständige Aufsicht im Raum sein .Offenes
  •               Feuer (auch Kerzen) ist generell untersagt. (Schwimmkerzen in Wasserschüsseln oder
  •               Teelichter in Sandgläsern möglich).
  • -             Die Aufsicht muss in beiden Räumen permanent gewährleistet sein!
  • -             Im Sinne der Haftung: Lieber vorbeugen als nachsorgen!
  • -             Für die Dauer der geschlossenen Veranstaltung obliegt Ihnen das Hausrecht für die
  •               vertraglich festgehaltenen Räume und die Aufsicht /Sorge für Ihre geladenen Gäste!
  •  
  • 2. Was ist zu beachten?
  • -             Mobiliar, Spielgeräte, Küche, Technik etc. bitte pfleglich behandeln.
  •               Beschädigungen werden in Rechnung gestellt und führen zu Kautionsverlust!
  • -             Aufsicht nicht vergessen! Was könnte gefährlich sein (Verletzungen, Brand,
  •               Schäden u.s.w.), Sind die Toiletten in Ordnung (Schmutz, Wasserschaden…)?
  •               Reinigung:
  • -             aufgeräumt? (alles wieder am Platz)
  • -             ggf. Deko entfernt?
  • -             sauber gemacht? (besenrein, klebrige Flüssigkeiten bitte aufwischen, Sofas)
  • -             Küche sauber und Geschirr in Spülmaschine?
  • -             Bitte auch den Vorhof von Dreck und Müll befreien.
  • -             Den selbst verursachten Müll bitte mitnehmen und entsorgen.
  •               Beim Schließen:
  • -             alle Elektrogeräte aus und in ordentlichem Zustand? (Anlage, Herd, TV, …)
  • -             Heizungen aus?
  • -             alle Fenster geschlossen (auch Lichtschächte)?
  • -             alle Lichter aus (auch Toiletten, Lager)?
  • -             alle (sperrbaren) Türen zugesperrt?
  • -             Eingangstüre bitte 2x abschließen! Gartentür 1x abschließen! (Aussenfluter bleibt an.)
  •  
  • Wichtigr Rufnummern:
  • Polizei Planegg:                              089 / 899 25 – 0, (bzw. – 221für Jugendbeamten)
  • ganz akute Fälle:                             110
  • Feuerwehr, Rettung:                        112
  • Hr. Zynda priv. (Ausnahmen!):        089 / xxxxxxxxx
  •  
  •  
  • Stand 2012
zurück